Aktuelle Information zum Umgang mit der "Corona-Krise" in der HERR-BERGE --- Mai 2021 ---
Aktuelle Regelung für Besuche

Infos und Öffnungszeiten Corona-Testzentrum in der HERR-BERGE

 
Willkommen in der HERR-BERGE !
Entdecken Sie unsere verschiedenen Bereiche, vom Ambulanten Pflegedienst bis zur Tagespflege. Von der Familienferienstätte bis hin zum finnischen Grillhaus.
Informieren Sie sich über unsere Pflegeangebote oder buchen Sie einen Urlaub im idyllischen Erzgebirge...
 
Küche    Schlafzimmer
Die Zeit ohne unsere Urlauber wurde genutzt, einige Ferienhäuser konnten modernisiert werden.
 

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Leserinnen und Leser des HERR-BERGE-Journals,

Was wird der Monat Mai uns wohl bescheren? In diesen unsicheren, von der Pandemie bestimmten Zeiten wagen wir es mittlerweile kaum noch, eine Prognose abzugeben. Vor zwei Monaten hatten wir noch gehofft, dass die Beschränkungen spätestens im Mai aufgehoben werden und die Gastronomie, Geschäfte und Hotels wieder Gäste empfangen können. Statt dessen befinden wir uns in der dritten Welle der Pandemie und müssen wieder mit verstärkten Einschränkungen und hohen Inzidenzwerten leben.

Bei einer Beratung mit den Bereichsleitungen, zu der wir uns am 22. April trafen, tauschten wir uns u.a. zu den Auswirkungen der Pandemie in den verschiedenen Teams aus.

Dabei wurde die psychische Belastung sehr deutlich benannt. Viele Mitarbeitende sind beansprucht und genervt durch Home Schooling, durch Mehrbelastung wegen Personalausfällen, Besucherregelungen, sich ständig ändernden Vorschriften, Angst vor Ansteckung usw.. Am meisten belastet aber die Aussichtslosigkeit bezüglich der Rückkehr zu mehr Freiheit und Normalität. Es wurden aber auch einige wertvolle Impulse benannt:
So hat ein Team vereinbart, dass jeder anwesende Mitarbeiter am Ende der gemeinsamen Beratungszeit einen positiven Aspekt benennt. Dies ist dem Team wichtig, weil unsere Worte Macht haben und unsere Stimmung beeinflussen. Wenn wir uns verlieren im Schimpfen und Klagen, ziehen wir uns selbst damit herunter. Ein weiterer guter Tipp: „Ab 18.00 Uhr sprechen wir zu Hause nicht mehr über Corona und Politik und wenden uns bewusst anderen (schönen) Dingen zu.“ - Soweit zu den Themen unserer Mitarbeitenden.

Zu den Entwicklungen der letzten Wochen gibt es zu berichten, dass wir auf Bitte der Kommune Zschorlau seit Anfang April anerkannte Teststelle sind und nun auch Bürgertestungen zu bestimmten Zeiten durchführen. Die Testzeiten wurden über Aushänge und auf unserer Web-Site bekannt gemacht.

Desweiteren wurden die Parkmöglichkeiten um einen neu angelegten Parkstreifen erweitert. Dies konnte durch einen hohen Eigenleistungs-anteil als Gemeinschaftsaktion unseres technischen Dienstes und Mitarbeitern und Bewohnern des Gemeinschaftlichen Wohnens recht kostengünstig erfolgen. Vielen Dank an alle Beteiligten für ihren starken Einsatz! Damit dürften nun auch bei Vollbelegung der Familienferienstätte, die wir hoffentlich im Sommer wieder erleben dürfen, genügend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

 Die zweite Impfaktion am 23.04.2021 verlief leider etwas holprig, da der Impfstoff eineinhalb Stunden später als angekündigt geliefert wurde. Zudem führte die überbordende Dokumentation zu erheblicher Verzögerung. Die letzten sechs Impfwilligen konnten leider nicht geimpft werden, weil sich erst am Ende herausstellte, dass eine Impfstoffampulle weniger, als zugesagt war, geliefert wurde. Dies alles ist sehr ärgerlich und wurde unsererseits dem Impfzentrum in Annaberg als unhaltbarer Zustand zurück gemeldet.

Die am 14.05.21 stattfindende Folgeimpfung verläuft dann hoffentlich reibungsloser ab. Am Ende bleibt stehen, dass 166 Personen geimpft werden konnten.

 Genießen wir den Monat Mai, der uns mit dem Erblühen der Bäume und Blumen erneut überraschen wird und halten wir fest an der Hoffnung auf unseren Vater im Himmel, der unser Leben in seiner guten Hand hält.

Ihre/ Eure Karin Hagert

 
Online Monatsandacht Mai   News und Aktuelles

Spendenaktion bannerSONDERSPENDENKONTO:  Erzgebirgssparkasse IBAN: DE43 8705 4000 3603 0003 73